Seminare und Online-Seminare unseres Instituts - Sie kommen zu uns. Wir treffen uns.

Präsenzseminare in München
Zu aktuellen Themen und entsprechend des von uns wahrgenommenen Bedarfes in unserem Tätigkeitsbereich gestalten wir ein Jahresprogramm mit Tagesseminaren in München. Fachkundige Referentinnen und Referenten bringen zu den einzelnen Themen ihre Praxiserfahrung und Kompetenzen ein und sind neugierig auf das, was die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Erfahrungen und Erwartungen mitbringen. Informieren Sie sich über unser aktuelles Programm: Seminarprogramm 2020

Online-Seminar
Sie haben nicht einen ganzen Tag Zeit? München ist zu weit? Wir bieten Ihnen - auch kurzfristig - Bildungsmöglichkeiten im Rahmen des E-Learnings. Die aktuellen Angebote finden Sie hier unten auf der Seite.

Gern nehmen wir Sie in unseren Seminarverteiler auf. Bitte senden Sie uns an info@aufschwungalt.de eine E-Mail mit dem Stichwort "Seminarverteiler".

Aufgrund der ab 25.Mai 2018 gültigen EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) sind wir verpflichtet, Sie über die Verwendung Ihrer Daten aufzuklären, siehe Datenschutzerklärung
Personenbezogene Daten im Rahmen Ihrer Anmeldung sind zweckgebunden und werden nur für interne Zwecke verwendet. Die Daten werden ausschließlich von Mitarbeitenden von aufschwungalt bearbeitet und nicht an Dritte weitergegeben.
Ihre Zustimmung zur Datenspeicherung erfolgt freiwillig. Sie können jederzeit der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten widersprechen.

"Wenn die Worte verloren gehen" - alternative Kommunikationsmöglichkeiten bei Demenz oder am Lebensende

Datum: 18.09.2020
Uhrzeit: 10:00 - 17:00 Uhr
Moderator(in): Margit Rennert
Preis: 80,00 €

Seminarbeschreibung
Der größte Teil der Kommunikation geht nicht über die Sprache, sondern wird nonverbal vermittelt. Wer schon einmal im Ausland war und sich verständigen musste, weiß, welche Wege intuitiv beschritten werden, um sich auszudrücken. Auf dieser Ebene ist Kommunikation mit Menschen, die an fortgeschrittener Demenz leiden oder im Sterben liegen, möglich. Diese Intuition wird im Konzept der „leiblichen Kommunikation“ aufgegriffen und im Seminar anhand von Fallbeispielen diskutiert. Ziel ist es, eigenes Verhalten zu reflektieren und nonverbale Kommunikationsstrategien für den Pflegealltag einzuüben.

 

Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

info@aufschwungalt.de      089/500 80 40-1

Online-Seminar "Angehörige im Pflegealltag begleiten - auch in schwierigen Situationen"

Datum: 25.09.2020
Uhrzeit: 10:00 - 11:45 Uhr
Moderator(in): Sabine Tschainer-Zangl
Preis: 35,00 €

Schwerpunkt: Konflikte und Kommunikation

Fortbildungsinhalte:  

  • Kurze Einführung zur Situation pflegender Angehöriger: Pflege zu Hause oder Pflegebedürftiger im Pflegeheim (auch Krankenhaus)
  • Ziele in der Begleitung / Kooperation mit Angehörigen
  • Umgang mit Vorwürfen / emotional eskalierenden Situationen: Kommunikation und Konfliktlösung
  • präventive Angehörigenarbeit in der Pflege
  • Arbeit an Fallbeispielen aus dem beruflichen Alltag der Teilnehmer*innen
  • Beantwortung Ihrer Fragen

Rahmenbedingung Online-Seminar:
  -  Für die Teilnahme benötigen Sie einen PC / Laptop mit Kamera und Mikrofon (auch Tablett oder Smartphone sind möglich)
  -  Wir senden Ihnen am Vorabend des Webinars einen Link zu, mit dem Sie sich (ohne Anmeldung / Passwort / Installation von Software) in den Webinar-Raum einklicken können.
  -  Nach Ihrer Teilnahme am Webinar erhalten Sie einen Link zum Downlaod des Seminarskriptes.

 

Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

info@aufschwungalt.de      089/500 80 40-1

Demenz: Verständigung ist wichtig - Schwerpunkt: Integrative Validation nach Richard

Datum: 29.09.2020
Uhrzeit: 10:00 - 17:00 Uhr
Moderator(in): Silvia Krupp
Preis: 80,00 €

Terminverschiebung vom 12.02.2020 auf den 29.09.2020!

Seminar auch geeignet und anerkannt für MitarbeiterInnen im Dienst nach § 53c SGB XI (Betreuungsassistenten)

Seminarbeschreibung
Eine der Schlüsselkompetenzen in der Pflege ist der gelingende Umgang mit Menschen mit Demenz. Begegnung und Kommunikation stehen somit im Mittelpunkt aller Handlungen. Die Methode der Validation ist dabei ein Schlüssel zur Lebenswelt der Erkrankten. Sie greift die Gefühle und Antriebe der Betroffenen auf und ermöglicht einen wertschätzenden Zu- und Umgang. Der Alltag kann stressfreier gestaltet und für alle Betroffenen lebendiger gelebt werden. Verständigung bedeutet im Alltag, dass Kreativität und Phantasie eingesetzt werden können und gerade in herausfordernden Situationen zu einem wertschätzenden Miteinander beitragen können.

Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

info@aufschwungalt.de      089/500 80 40-1

Biografiearbeit in der Pflege

Datum: 22.10.2020
Uhrzeit: 10:00 - 17:00 Uhr
Moderator(in): Gudrun Lippert
Preis: 80,00 €

Seminar auch geeignet und anerkannt für MitarbeiterInnen im Dienst nach § 53c SGB XI (Betreuungsassistenten)

Seminarbeschreibung
Biografiearbeit trägt dazu bei, dass sich der Mensch mit Demenz länger daran erinnert, wer er ist. Sie bearbeiten, wie Sie Informationen zur Lebensgeschichte demenzkranker Menschen erhalten, welche Methoden und Materialien Sie dabei einsetzen können; was zu beachten ist. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Zusammenarbeit zwischen Pflege- und Betreuungsmitarbeiter/innen gelegt – Möglichkeiten und Grenzen der Zusammenarbeit mit Angehörigen werden aufgezeigt und bearbeitet. Anhand von Fallbeispielen wird entwickelt, wie die tägliche Begegnung mit demenzkranken Menschen bereichernd sein kann und wie die Dokumentation anschaulich dargestellt wird.

Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

info@aufschwungalt.de      089/500 80 40-1

Demenz - Trauma - Persönlichkeitsveränderung? Krankheitsbilder und Handlungsmöglichkeiten

Datum: 08.12.2020
Uhrzeit: 10:00 - 17:00 Uhr
Moderator(in): Sabine Tschainer-Zangl
Preis: 80,00 €

Seminar auch geeignet und anerkannt für MitarbeiterInnen im Dienst nach § 53c SGB XI (Betreuungsassistenten)

Seminarbeschreibung
Wahrscheinlich haben es viele von uns schon einmal gedacht, wie wunderlich doch manche alten Menschen sind. Wir erleben sie vergesslich oder desorientiert, aggressiv oder starrsinnig, antriebslos oder eigenbrötlerisch.
Ein aktuelles Problem scheint zu sein, dass als Grund für solche Verhaltensweisen derzeit sehr schnell eine „Demenz“ benannt  wird.
Doch nicht jedes unverständliche, anstrengende, schwierige Verhalten hat seine Ursache in einer (Alzheimer) Demenz. Wir müssen differenzieren. Zwischen mannigfachen Veränderungen und Erkrankungen, wie zum Beispiel:

  • primären Demenzerkrankungen
  • sekundären Demenzerkrankungen
  • post-traumatischen Belastungs-Störungen
  • Persönlichkeits-Prägungen

Denn unterschiedliche (Krankheits-) Ursachen erfor-dern unterschiedliche Vorgehensweisen / Reaktionen von uns, die wir alte Menschen begleiten und pflegen. Die bekannte Methode der Validation hilft nicht immer und ist manchmal sogar das falsche Instrument.

Das Seminar vermittelt

  • einen Überblick zu den Krankheitsbildern
  • Fachwissen zu den Auswirkungen der Erkrankungen oder prägenden Lebenser-eignissen auf das Verhalten und Handeln der Betroffenen
  • Kompetenzen zu einem angemessenen Umgang
  • praktische Strategien für konkrete (schwierige) Situationen im Alltag - abgestimmt auf die jeweilige Symptomatik.

Bitte bringen Sie zu einem Fallbeispiel aus Ihrer Tätigkeit konkrete Hintergrundinformationen mit.

Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

info@aufschwungalt.de      089/500 80 40-1

Nutzen Sie auch unser Anmeldeformular, um sich gleich für mehrere Seminare, Fachtagungen oder Vorträge anzumelden!

Hier finden unsere Seminare in München statt: