22.04.2021

zurück zur Übersicht

„Heute so - morgen so - und übermorgen ganz anders.“ Die Stärkung der seelischen Widerstandskraft gegenüber Ungereimtheiten und Widersprüchlichkeiten - nicht nur in Corona-Zeiten

Unterschiedliche und einander wider-sprechende Bedürfnisse gehören zu unserem Leben dazu: eigentlich will ich abnehmen, aber dieser Eisbecher am ersten Frühlingstag sieht doch zu verlockend aus …

Aktuell belasten viele von uns die Widersprüchlichkeiten der Anti-Corona-Maßnahmen. Versucht man, die Corona-Regeln zu verstehen, erscheint manches schrecklich unlogisch. Wir sind verunsichert. Und - zu Recht - erschöpft.

Nötig ist nicht nur eine Immunität gegenüber Covid-19, sondern auch die Stärkung unseres seelischen Immunsystems. Aber wie lässt sich die die Zwiespältigkeit der Dinge besser aushalten? Ist es machbar, sowohl mit sich widersprechenden Informationen und Anforderungen von außen - als auch mit individuellen Bedürfnissen und Gefühlen (die auch gegensätzlichen sein können), besser klarzukommen? Lässt sich seelische Widerstandskraft tatsächlich trainieren?

Die Online-Veranstaltung bietet Ihnen kein Rezept, aber einen roten Faden, um innerlich freier unübersichtliche Situationen und Verhältnisse zu bewältigen. Dazu gehören Informationen zum gängigen Fahrplan unseres Gehirns, zum persönlichen Schatten und zum Weg, um selbst-bewusster und damit souveräner mit unvermeidbarem Stress umgehen zu können.

20160518 165850

Referentin: Sabine Tschainer-Zangl

Kosten: 40,00 €

Anmeldung

zurück zur Übersicht