Seminare unseres Instituts - Sie kommen zu uns

Zu aktuellen Themen und entsprechend des von uns wahrgenommenen Bedarfes in unserem Tätigkeitsbereich gestalten wir ein Jahresprogramm mit Tagesseminaren in München. Fachkundige Referentinnen und Referenten bringen zu den einzelnen Themen ihre Praxiserfahrung und Kompetenzen ein und sind neugierig auf das, was die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Erfahrungen und Erwartungen mitbringen.

Gern nehmen wir Sie in unseren Seminarverteiler auf. Bitte senden Sie uns an info@aufschwungalt.de eine E-Mail mit dem Stichwort "Seminarverteiler". Vielen Dank.

Seminarprogramm 2019

Aufgrund der ab 25.Mai 2018 gültigen EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) sind wir verpflichtet, Sie über die Verwendung Ihrer Daten aufzuklären, siehe Datenschutzerklärung
Personenbezogene Daten im Rahmen Ihrer Anmeldung sind zweckgebunden und werden nur für interne Zwecke verwendet. Die Daten werden ausschließlich von Mitarbeitenden von aufschwungalt bearbeitet und nicht an Dritte weitergegeben.
Ihre Zustimmung zur Datenspeicherung erfolgt freiwillig. Sie können jederzeit der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten widersprechen.

Herausfordernde Angehörige? Professioneller Umgang unter Beachtung der transgenerationalen Traumatisierung

Datum: 12.10.2018
Uhrzeit: 10:00 - 17:00 Uhr
Moderator(in): Sabine Tschainer

Ein Seminartag für MitarbeiterInnen der Alten- und Gesundheitspflege und der Behindertenhilfe

Seminarbeschreibung
Auch Angehörige können herausfordernd sein. Kaum lösbare Konflikte, als überzogen erlebte Anforder-ungen und Erwartungen, das Gefühl "denen kann man es sowieso nie recht machen" prägen manchmal das Miteinander von Profis und Angehörigen. Bei diesbezüglichen Lösungsbemühungen verdient das Thema der „transgenerationalen Traumatisierung“ verstärkt Beachtung. Das Seminar vermittelt Wissen zu Auswirkungen nicht verarbeiteter traumatischer Erfahrungen der Eltern- und Großelterngenerationen als auch Möglichkeiten, um leichter mit diesen „schwierigen Angehörigen“ im beruflichen Alltag umgehen zu können.

Bei Fragen zu diesem Seminar helfen wir Ihnen gerne weiter. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

info@aufschwungalt.de      089/500 80 40-1

Sucht im Alter - Nebendiagnose zu Persönlichkeitsveränderungen und psychiatrischen Krankheitsbildern im Alter?

Datum: 28.11.2018
Uhrzeit: 10:00 - 17:00 Uhr
Moderator(in): Sabine Tschainer

Ein Seminartag für MitarbeiterInnen der Alten- und Gesundheitspflege und alle Interessierten

Seminarbeschreibung
„Was ist Henne und was ist Ei?“ Einerseits sind psychische und psychiatrische Probleme im Alter häufiger von Suchtproblemen begleitet, andererseits führt langjährige Abhängigkeit zu seelischen Nöten. Häufig werden Zusammenhänge nur schwer erkannt. Das Seminar vermittelt sowohl Grundwissen zum Themenkreis „Sucht, Missbrauch, Abhängigkeit“ als auch zu gerontopsychiatrischen Krankheitsbildern. Fragen des Umgangs mit der Abhängigkeit sowie zur Begleitung der alten Menschen stellen den zweiten Schwerpunkt des Seminartages dar.

Bei Fragen zu diesem Seminar helfen wir Ihnen gerne weiter. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

info@aufschwungalt.de      089/500 80 40-1

Herausforderung Demenz? Demenzerisch® lernen

Datum: 08.02.2019
Uhrzeit: 10:00 - 17:00 Uhr
Moderator(in): Sabine Tschainer

Das neue Konzept (auch) zur Umsetzung des Expertenstandards Demenz

Seminarbeschreibung
Eine der großen Herausforderung in der Begleitung und im Umgang mit demenzerkrankten Frauen und Männern besteht in der Individualität der Erkrankung. Es bedarf im jeweiligen Kontakt eines spezifischen Verstehens und Eingehens auf jede einzelne Persönlichkeit.
Demenzerisch® zu erlernen, eröffnet Möglichkeiten, zu verstehen - und: verstanden zu werden:
*Ÿ Die Sprache der subjektiven Welt, in der Menschen mit einer Demenzerkrankung zu-nehmend leben.
*Ÿ Ihre unterschiedliche Art, sich auszudrücken.
*Ÿ Ihre persönlichen Möglichkeiten, sich verständlich machen zu wollen.
Es ist machbar, die Demenz-Welt zu begreifen. So, wie wir - um fremde Länder gewinnbringender zu bereisen - eine Fremdsprache lernen können: Spanisch oder Chinesisch. Hier eben: „Demenzerisch®“. Dabei geht es um Nachhaltigkeit: was können wir tun, wenn die - tatsächlich ja zahlreich vorhandenen - Ratschläge und Tipps zum Umgang mit den Erkrankten im herausfordernden Alltag dann doch nicht verlässlich funktionieren? Das Seminar stellt Ihnen das neue Konzept des „Demenzerisch lernen“® vor. Herzstück ist sein Handwerkskoffer, um im Alltag mit den Demenz-erkrankten das Zusammenleben, den Kontakt und eine de-eskalierende Begleitung zu erleichtern.
Wie bei dem Erlernen einer Fremdsprache gibt es auch beim Konzept des „Demenzerisch lernen“® viele Möglichkeiten und einige Grenzen. Sie erfahren, an welchen Punkten diese sowohl für Angehörige als auch für professionell Pflegende liegen (können). Ebenso werden Sie erfahren, warum Ergebnislosigkeit ein Erfolg in der Begleitung der Erkrankten darstellt und was Glücklich-Sein für Demenzkranke beinhalten könnte.
Es geht um Arbeit an der Haltung der professionell Pflegenden. „Demenzerisch® lernen“ handelt (auch) von Begeisterung - und Wirksamkeit

Bei Fragen zu diesem Seminar helfen wir Ihnen gerne weiter. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

info@aufschwungalt.de      089/500 80 40-1

Chronisch psychisch kranke Menschen werden alt: Möglichkeiten und Grenzen der Begleitung im Alltag

Datum: 22.03.2019
Uhrzeit: 10:00 - 17:00 Uhr
Moderator(in): Sabine Tschainer

Seminarbeschreibung folgt

Bei Fragen zu diesem Seminar helfen wir Ihnen gerne weiter. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

info@aufschwungalt.de      089/500 80 40-1

Nutzen Sie auch unser Anmeldeformular, um sich gleich für mehrere Seminare, Fachtagungen oder Vorträge anzumelden!

Hier finden unsere Seminare in München statt: